Fachgruppe Beleuchtung Typ A

Die Fachgruppe Beleuchtung (FGr Bel) leuchtet Einsatz- und Arbeitsstellen des THW und anderer Bedarfsträger großflächig aus. Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum.

Die Fachgruppe Beleuchtung wird aufgrund der vielfältigen Anforderungen an die Beleuchtung in zwei unterschiedlichen Ausstattungstypen aufgestellt. Hieraus ergeben sich:

- Typ A: „Lichtmast-Anhänger (Anh LiMa) mit Hochleistungsscheinwerfern“
- Typ B: „Großbeleuchtungsgerät mit einer Lichtpunkthöhe >15 m“

Die Fachgruppe Beleuchtung (FGr Bel) besitzt eine breite Palette von Beleuchtungsmitteln. Damit lassen sich insbesondere bei größeren Schadensereignissen Strecken von ca. 150 x 20 m oder horizontale/vertikale Flächen von ca. 35 x 35 m mittels gerichtetem oder blendfreiem Licht ausleuchten. Dieses großräumige, horizontale und vertikale Ausleuchten von Einsatzstellen (Flächen und Strecken) dient zur Sicherstellung der Rettungs- und Bergungsarbeiten und sonstigen Hilfsmaßnahmen.

Viele Feuerwehren greifen bei nächtlichen Brand- und Rettungseinsätzen gerne auf dieses Instrument zurück. Auch Zoll- und Polizeibehörden lassen sich damit bei größeren Kontrollstellen die Nacht zum Tag machen. Das Ausleuchten von Einsatzorten erfolgt im Rahmen der Amtshilfe für Bundespolizei, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, Zoll u.a.

Auch können Arbeits-, Baustellen und Lagerflächen sowie Bereitstellungs-, Sammelräume und Plätze ausgeleuchtet werden.

Die Geräteausstattung umfasst ein großes Spektrum an Beleuchtungsausstattung zur Ausleuchtung von horizontalen und vertikalen Objekten mit aufgabengerechten Leuchten, wie z.B. Halogen-, Hochleistungsmetalldampf-, Arbeitsstellen- und Handleuchten.

Über Energieverteiler- und Kabelsätze können großräumig Beleuchtungssysteme, auch unter Einbindung verschiedener Stromerzeuger-Aggregate (SEA), eingerichtet werden. Die Fachgruppe Beleuchtung verfügt standartmäßig über einen Anhänger mit Lichtmast 20 kVA und ein SEA 8 kVA.

Aufgaben der Fachgruppe Beleuchtung im Einzelnen:

  • Großräumiges, horizontales- / vertikales Ausleuchten von Einsatzstellen (Flächen und Strecken) zur Sicherstellung der Rettungs- und Bergungsarbeiten und sonstigen Hilfsmaßnahmen
  • Ausleuchten von Bereitstellungs-, Sammelräumen und Plätzen
  • Ausleuchten von Einsatzorten im Rahmen der Amtshilfe (Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, Zoll u.a.)
  • unterstützt technisch andere Bergungs- und Fachgruppen.

Zur Ausstattung der Fachgruppe Beleuchtung gehört unter anderem:

  • Mannschaftslastwagen 3t (MLW IV)
  • Lichtmastanhänger 20 kVA, Lichtmasthöhe 9 m, 4 Flutlichtstrahler 1.000 W HQI, 2 Flutlichtstrahler 1.500 W Halogen
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Energieverteilersatz Beleuchtung
    • Energieverteiler 400V/32A
    • Kabeltrommeln 400V/32A
    • Kabeltrommeln 400V/16A
    • Kabeltrommeln 230V/16A
    • Diverse Verteilerstücke und Verlängerungsleitungen
  • 8 Flutlichtleuchtensätze 2 x 1.000 W
    • Halogenstrahler 1.000W
    • HQI-Strahler 1.000W
    • Vorschaltgerät für HQI-Strahler
    • Teleskopstativ 5 m
    • T-Stück für Teleskopstativ
    • Abspannsatz für Teleskopstativ
  • 6 Leuchtensätze diffus abstrahlendes Licht
    • HQI- Balonleuchte
    • Vorschaltgerät für HQI-Balonleuchte
    • Teleskopstativ 5 m
    • Abspannsatz für Teleskopstativ
  • 2 Arbeitsstellenscheinwerfer (batteriebetriebene Strahler 35/90W)
  • Kabelbrücken (Gesamtlänge 6 m)
  • Klappleiter 3,6m
  • Verkehrssicherungssatz (Pylone und Blitzleuchten)
  • Werkzeugsatz Beleuchtung

Gruppenführer FGr Bel

Boris Grahn